Wir sind die Wächter, die Wächter des Everly, des heiligen Kristalls .. ~
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Land of Darkness ☁︎

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Daunennacht

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 197
Pfotenabdrücke : 86
Anmeldedatum : 08.11.15
Alter : 16
Ort : in meiner Fantasy-Welt und denke mir Geschichten aus, vielleicht auch wieder Drehbücher *grübel*

BeitragThema: Land of Darkness ☁︎   Mo Nov 09, 2015 11:37 pm




Land of Darkness


Story of our life...

Um alles von Anfang an zu erklären, wäre es sicherlich besser wenn ihr euch hinsetzt, während ich euch alles erzähle. Nun ja, nicht wie jede andere Geschichte, fing diese hier nicht einfach so ein einem Dorf an. Nein nein. Es fing bei der Menschheit an, im Jahre 2020, in dem Jahr, in welchem die Welt untergehen sollte. Ja, ihr habt richtig gehört. In diesem Jahr sollte die Welt verschwinden und die Menschheit ausgelöscht werden - schlussendlich wurde dies auch verwirklicht. Dann starten wir mal.

„Der 20. Februar 2020 war der Horror für viele der Menschen auf der Erde. Schon seit einigen Tagen war die Sonne größer geworden und die UV-Strahlen der Sonne drangen in die Atmosphäre ein, stärker als je zuvor. Auf der Erde wurde es immer heißer und heißer, viele der Menschen kippten um, kollabierten oder starben letztendlich an Wassermangel oder Nahrungsmangel. Eine der größten Katastrophen der ganzen Weltgeschichte beziehungsweise Menschengeschichte war nun da. So ein Ende der Welt hatte niemand vorhergesehen. Keine "Wahrsager", keine Wissenschaftler. Noch nicht mal die einfachsten Wetterapps. Die Sonne brannte alles nieder, sodass nichts mehr zum Leben für die Menschen und Tiere übrig blieb. Die Ozeane trockneten aus, die Pole schmelzten und am Ende war nichts mehr übrig - noch nicht mal ein einziger Mensch auf der ganzen Erdkugel.

Fünftausend Jahre später sah alles auf der Erde anders aus. Die Sonne ist wieder kleiner geworden und viele der Gebirge sprossen nun aus dem Boden heraus, viele Höhlen, viele Flüsse und viele Seen entstanden. Ob zu dieser Zeit irgendein Mensch oder irgendein Außerirdischer gelebt hatte, wusste niemand. Selbst bis viele Jahrhunderte später nicht. Es bildeten sich völlig neue Tier- und Pflanzenarten, nach geraumer Zeit kamen außerirdisch aussehende Gestalten, vielleicht sogar Menschen, dazu, welche ganze Gebiete eroberten und die Tiere jagten. Man könnte meinen, dass die zweite Steinzeit mit den Homosapiens und Primaten ausgebrochen sei.

Doch so blieb es nicht immer, denn auch die kleinsten Tiere verwandelten sich irgendwann. Innerhalb der letzten zehntausend Jahre hatte sich nicht wirklich was verändert. Speziell in einem Gebiet, auch eher als Land bezeichnet, welches den Namen "Lineos" trägt, gibt es drei bis vier verschiedene Terrains, welche sich gegenseitig abstoßen beziehungsweise alle drei komplett verschieden sind. Man nennt sie auch gemeinsam "das Jahreszeitengebiet".

Die ganze Geschichte begann am 12. Ksayel im Jahre 7629 in einem Dörfchen Namens Eyista. Es befand sich am Fuße des Berges "Elrea", welcher vor Jahrhunderten noch ein Vulkan gewesen war. In diesem Dorf waren zwei verschiedene Gruppen von Rassen vorzufinden. Die eine Gruppe hieß Ralae und die andere Gruppe wurde Yaridil genannt. Beide Gruppen waren nicht vom Anfang an verfeindet, bis vor wenigen Jahren waren die Gruppen befreundet, haben sich alles anvertraut. Und nun war all die Freundschaft weg, einfach vom Erdboden verschluckt. Doch seit dieser „Trennung“ der beiden Gruppen in dem Dorf Eyista trennten sich voneinander und beide „Völker“ gingen seit diesem Zeitpunkt ihren eigenen Weg. Die Yaridil gingen in ein vereistes Land und nannten sich nach ihrem Anführer Nayón, welcher das Land nun führen würde. Die Ralae wurden nun Syros genannt und folgten ihrem gleichnamigen, anders denkenden Anführer. Die Trennung schien gut gewesen zu sein, denn die Rivalitäten zwischen dem ehemaligen Dorf war vergessen.

Im Jahre 17629 wurde einiges anders. Eine Truppe von Wanderern, die eine andere Rasse, mit dem Namen „Byada“, waren, gründeten ein kleines Dorf, welches allmählich zu einem Volk heranwuchs. Sie gaben es den Namen „Túndreth“, wie die Waldgöttin, an die sie glaubten. Vielleicht war das Komische an dem Volk, dass sie die einzige Gruppe war, die gute Absichten hatte und nicht einer bösen Gesinnung waren. Da die anderen Gruppen Túndreth als Bedrohung sahen, fingen sie an das Volk anzugreifen. Irgendwann war es so weit, dass sich alle Gruppen gegenseitig anfingen zu hassen – was bei Nayón und Syros schon selbstverständlich war.

Nun sind einige Monate umgegangen und die Kämpfe hörten langsam durch den vielen und hohen Verlust der Völker auf. Doch noch immer war der Hass gegenüber den anderen Gruppen zu spüren und nicht aus den Köpfen der Bewohner zu bekommen. Die Völker sind dank der starken Verluste kleiner geworden, haben nur noch wenige Bewohner. Einige Verräter wurden verbannt und ziehen nun als Wanderer durch die Länder, auf der Hoffnung irgendwo wieder aufgenommen zu werden oder sie bleiben einfach als Wanderer, leben in der freien Wildbahn und müssen immer auf der Hut vor den Feinden sein. Nach den wenigen Monaten blieb Túndreth immer noch eine Bedrohung, da dieses Volk nun voll und ganz gedeihen konnte, gemeinsam mit den anderen Völkern.“

Noch scheint alles ruhig zu sein und Túndreth lässt man gedeihen, um wieder erneut zuzuschlagen und das Volk nun endgültig zu vernichten. Doch ob es Nayón und Syros schaffen werden das Volk des Waldes zu eliminieren, wird man in Laufe der Zeit vielleicht sehen oder nicht. Ich hoffe dennoch ihr hattet viel Spaß beim Zuhören und habt ein wenig mehr über unsere Vergangenheit gelernt.
Würdest du lieber für Nayón, Syros oder Túndreth kämpfen, oder doch lieber ein Wanderer beziehungsweise Verbannter sein und als Söldner – falls du diesen Beruf bekommen solltest – zwischen den drei Völkern umherlaufen? Wie wirst du deinem Volk dienen? In der oberen, mittleren oder unteren Schicht? Komm und schreibe deine Geschichte, folge deinem Schicksal und mach deinen Traum zur Wirklichkeit.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Important Infos...

♢Die Mindestwortanzahl der Posts im RPG beträgt 100 Wörter. Im Forum beträgt sie 5 Wörter und bei jedem neuangefangenen Thread mindestens 30 Wörter.
♢Das Forum ist 14+ da wir wenigstens etwas Reife erwarten in dem Alter und es eventuell brutaler zugehen könnte.
♢Geschrieben wird in der 1. oder 3. Person Präteritum
♢Seid bitte den Administratoren, Moderatoren und den anderen Mitgliedern gegenüber freundlich und respektvoll!

The Head of the Forum...

Administratoren:
♚ Iloria

Moderatoren:
♜ Nova

Short Links...

- Forum -
- Regeln -
- Schwarzes Brett -
- Plots & Zeitsprünge -
- Informationen zum RPG -
- Gästebuch -
- Grüße -
- Supportecke -



Other...

Gründungsdatum: 16.10.2015
Eröffnungsdatum: 09.11.2015
Eingetragene Mitglieder: 4
(stand 08.11.2015)
RPG: geschlossen (fehlen noch ein paar Orte), Charaktere dürfen schon erstellt werden
Konzept: Ortstrennung
Gruppen: Sýros, Túndreth, Nayón
Gastaccount: vorhanden

Banner...

Code:
[url=http://land-of-darkness.forumieren.com/][img]http://i21.servimg.com/u/f21/18/91/35/98/unbena14.png[/img][/url]


time for me
to breathe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://katzen-des-sees.forumieren.com/
 
Land of Darkness ☁︎
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Night and Day - When Darkness Comes
» [Gast] Unser Forum: Black Dagger - Warrior of Darkness
» [Wermelskirchen + Bergisches Land] ORO Flight Night
» Das Geweihte Land - Königsfelsen
» Light and Darkness||Ein WaCa RPG

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Wächter :: Gästebereich :: Werbung-
Gehe zu: